Advent in der Gemeinde Schwerin

Das Wochenende zum Dritten Advent nutzte die Gemeinde Schwerin intensiv zur Einstimmung auf Weihnachten.

Am Samstag fand um 16:00 Uhr die Gemeindeweihnachtsfeier statt. Noch am Mittwoch zuvor, nach dem Aposteldienst wurde dazu der Innenraum der Kirche umgeräumt. Am Freitag wurde dann alles schön weihnachtlich geschmückt und eingedeckt, sodass sich die Gemeinde am Samstag in gemütlicher Atmosphäre zusammenfand.

Es gab wieder Kaffee und Kuchen und auch Herzhaftes war im Angebot. Beginn und zugleich Höhepunkt des Nachmittags war das Programm der Kinder aus Gesang, Rezitation und Instrumentenspiel . Die Kinder fanden sich in Vorbereitung der Weihnachtszeit zum Üben zusammen und konnten so ein sehr schönes Programm darbieten. Bei Gesprächen und weiteren Vorträgen verging die Zeit wie im Fluge.

Der Sonntag brachte den Adventsgottesdienst am Vormittag und das traditionelle Weihnachtskonzert am Nachmittag.

Wieder eröffnete der Kinderchor das Konzert. Im weiteren Verlauf interpretierte der Gemischte Chor und der Kinderchor gemeinsam das Lied " Oh Bethlehem du kleine Stadt.." , wobei die Kinder den englischen Text " Oh little Town of Bethlehem" sangen. Der Chor der Gemeinde Schwerin, der Projektmännerchor, Solisten, Instrumentalisten, Organisten und Dirigenten trugen zum Gelingen des Konzertes bei und brachten die Anwesenden in friedvolle Weihnachtsstimmung, wie es zum Abschluss der Älteste Manzke ausdrückte.

Zur Mitte des Konzertes erfolgte die Übergabe der Spende an die Kindertafel durch die beteiligten Kinder.

Herr Grosch, der Vorsitzende der Schweriner Tafeln drückte der Gemeinde seinen Dank für die Spendenbereitschaft aus und dankte besonders den Kindern, für ihre Initiative dazu. Dem Chor dankte er dafür, dass er in diesem Jahr nach anstrengenden Tagen im Dienste der Mitmenschlichkeit in dieser Stunde erstmals in die Weihnachtsfreude eintauchen konnte.

Leider gibt es dieses Jahr keine Bilder von diesem Wochenende, da unser Fotograf erkrankte.

Von dieser Stelle wünschen wir ihm gute Besserung und danken ihm für die wundervollen Bilder, die er uns bisher beschert hat.