Taufgottesdienst

Heilige Wassertaufe

Der 29. Juli war ein besonderer Segenstag in der Gemeinde Schwerin. 

Der Gottesdienst stand unter dem Wort aus Römer 1,11 und 12 "Denn mich verlangt danach, euch zu sehen, damit ich euch etwas mitteile an geistlicher Gabe, um euch zu stärken, das ist, dass ich zusammen mit euch getröstet werde durch euren und meinen Glauben, den wir miteinander haben." Der Vorsteher erläuterte wie wichtig es ist, in Gemeinschaft den Glauben zu leben, damit man sich gegenseitig stärken und trösten kann. 

Die Wünsche der Gemeinde an die zu taufende junge Christin stammten aus dem Psalm 91 und wurden durch den Chor: ( Psalm 91,1): "Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzet ..." sowie von Klarinette und Orgel (Psalm 91,11) " Er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen" vorgetragen.

In der Ansprache zur Taufe sagte der Vorsteher: "Christliche Eltern sind nicht so anders, wirklich nicht: Nur sie glauben, sie beten, sie verzeihen und sie vertrauen auf Gott."

Unter herzlicher Anteilnahme der Gemeinde empfing die kleine Christin die Heilige Wassertaufe.